Canadian Coins - Kanadische Münzen - Kolonialmünzen
Portugiesische Münzen / Kolonialprägungen Kanada


  
  

 Portugiesische Münzen in Kanada 



 Auswahl
     
Goldmünzen
Werte und Münzzeichen

Goldmünzen
 

    Portugiesische Goldhandelsmünzen wurden im 18. Jahrhundert und im frühen 19. Jahrhundert vielfach in Britisch Nordamerika als Zahlungsmittel genutzt.

    Goldmünzen

    Moidor
    Die Moidor Münzen zu 4000 Reis wurden erstmals im Jahre 1663 unter Alfonso V. ausgegeben.
    Bei diesen Prägungen handelt es sich um ein Vierfachstück des Cruzado, der im Jahre 1662 auf 1000 Reis aufgewertet wurde. Die Münze entwickelte sich unter der Bezeichnung Moidor zu einer der wichtigsten Handelsgoldmünzen Portugals.
    Sie zeigt auf der Vorderseite ein gekröntes Wappen (Quinas) zwischen Wertangabe und Kleeblättern und auf der Rückseite das Kreuz von Jerusalem.
    In den Winkeln des Kreuzes Blüten = Münzstätte Lissabon , P = Münzstätte Porto , R = Münzstätte Rio de Janeiro (Brasilien) , B = Münzstätte Bahia (Brasilien)

    Alfonso VI - 1656 - 1683
    Gewicht : 12,24 Gramm - .917 Gold
    ohne Bild

    Peter II - 1683 - 1706
    Gewicht : 10,76 Gramm - .917 Gold

    Johann (João) V - 1706 - 1750
    Gewicht : 10,76 Gramm - .917 Gold


    4 Escudos (Peça) 6400 Reis

    Eingeführt wurde der Peça im Jahre 1722 mit einem Wert von 6400 Reis. Die Münze ist auch unter dem Beinamen Joe bekannt - benannt nach dem portugiesischen König Johann (João) V. (1706-1750).
    Sie zeigt auf der Vorderseite ein Brustbild - darunter Münzzeichen und Jahreszahl sowie auf der Rückseite ein Wappen in Kartusche unter Krone. Im Jahre 1826 wurde der Peça auf 7500 Reis aufgewertet - bei gleichbleibenden Gewicht.

    Johann (João) V - 1706 - 1750
    Gewicht : 14,3 Gramm - .917 Gold

    Josef I - 1750 - 1777
    Gewicht : 14,3 Gramm - .917 Gold

    Maria I & Peter III - 1777 - 1786

    Gewicht : 14,3 Gramm - .917 Gold

    Maria I - 1786 - 1799
    Gewicht : 14,3 Gramm - .917 Gold

    Johann, als Prinzregent - 1799 - 1816
    Gewicht : 14,3 Gramm - .917 Gold - ab 1802 Gewicht : 14,342 Gramm .917 Gold

    Johann VI - 1816 - 1826
    ohne Bild


    8 Escudos (Dobra) 12800 Reis

    Die Doppelpeça (Dobra) zu 8 Escudos mit einem Wert von 12800 Reis wurden unter Johann (João) V zwischen 1722 und 1732 ausgegeben. Auch die seltenen Doppel- und Dreifachstücke zu 16 und 24 Escudos wurden als Dobras bezeichnet. Die mit dem Münzzeichen L = Lissabon versehenen Stücke aus dem Jahre 1722 waren Probeprägungen, die nicht in Umlauf gelangten. Der ursprüngliche Wert von 12.800 Reis wurde 1822 auf 15.000 Reis und desweiteren Mitte des 19. Jahrhundets auf 16.000 Reis erhöht. Große Mengen wurden jedoch wieder eingeschmolzen. Die Vorderseite zeigt den belorbeerten Kopf des Königs, darunter Münzzeichen und Jahreszahl - die Rückseite zeigt das Wappen in Kartusche in jährlich wechselnder Gestaltung.

    Johann (João) V - 1706 - 1750
    Gewicht : 26,8 Gramm - .917 Gold



Werte und Münzzeichen
 
      Werte und Münzzeichen  
    Werte :
    120 Reis = 1 Real
    6400 Reis / 1 Peca = 4 Escudos

    Münzzeichen, die auf Münzen zu finden waren, welche in New France in Umlauf waren :

    • Blume = Lissabon
    • L = Lissabon
    • P = Porto
    • R = Rio des Janeiro (Brasilien)
    • B = Bahia (Brasilien)
    • ohne Münzzeichen = Lissabon


Quellennachweis: Krause/Mishler "World Coins", Charlton Press "Canadian Coins", Kroha "Lexikon der Numsimatik".


Klicken Sie hier, um zur vorigen Seite zurückzukehren.