Canadian Coins - Kanadische Münzen - Links Kursmünzsätze KMS

Münzzeichen und Initialen auf kanadischen Münzen und ihre Bedeutung


  
  

      Münzzeichen und Initialen      
auf kanadischen Münzen

Übersicht der Initialen
Folgende Initialen können auf kanadischen Münzen zu sehen sein.


Name
Initialen
Germaine Amaktauyop
GA
Terry Manning
TM
S.Armstrong-Hodgson
SAH
J.D. Mantha
JDM
Tony Bianco
TB
John Mardon
JM
Patrick Brindley
B
Vincent McIndoe
VMc
Huntley Brown
MB
Scott McKowen
SM
Walter Burden
WB
Percy Metcalfe
P.M.
Robert R. Carmichael
RRC
Elliot John Morrison
EJM
Paul Cedarberg
PC
Walter Ott
WO oder WO Monogram
Harvey Chan
HC
T. Humphrey Paget
H.P
David J. Craig
DJC
Donald D. Paterson
DDP
John Crosby
J.C.
Paul Pederson
PP
Don Curley
D.C.
Friedrich Peter
FP
Sylvie Daigneault
SD
Benedetto Pistrucci
B.P
George W. DeSaulles
DES
William Wellesley Pole
WWP
Mrs. Mary Gillick
M.G
Hernry Purdy
HP
Pheobe Gilman
PG
Karel Rohlicek
KR
Christopher Gorey
CG
Walter Schluep
WS
Hector Grenville
HG
Stewart Sherwood
SS
Jean-Luc Grondin
JG
Thomas Shingles
TS oder T.S.
Emanuel Hahn
EH oder H
Karsten Smith
KS
Adeline Halvorson
AH
Ian D. Sparkes
IDS
Caren Heine
CH
Rita Swanson
RS
Roger Hill
RH
Alan Syliboy
AS
Valentina Hotz-Entin
VH
Miyuki Tanobe
M.T.
Brian Hughes
BH
Raymond Taylor
RT
Dora de Pédery-Hunt
DH
Carola Tietz
CT
Peter Kiss
P.K.
Stepan Trenka
ST oder ST Monogram
George Kruger-Gray
K.G. oder KG
Dinko Vodanovic
D.V
Pierre Leduc
PL
Donald F. Warkentine
DFW
Raymond Lee
RL
J. Franklin Wright
JFW
Sir E. Bertram MacKennal
B.M
Leonard C. Wyon
L.C.W.




Münzzeichen
Bedeutung
C
für "Canada" nur auf Sovereigns ( Ottawa )
H
Prägestätte Heaton Mint und Birmingham Mint (GB)
O
Prägestätte Ottawa
W
Prägestätte Winnipeg
P
plated = Multi-Ply plated steel
Zur Kosteneinsparung wurde bei der RCM die Herstellung der Ronden neu entwickelt.
Hierbei handelt es sich um "spezial plattierte Stahlronden" ( multi-ply plated steel ).
Das P auf den Münzen steht für "platet" und zeigt, dass die Münze nach dem neuen Verfahren hergestellt wurde.
Bei diesem Verfahren wird der Stahlkern der Münze mit Kupfer beschichtet und im Anschluß mit Nickel plattiert.
Die RCM will zukünftig alle silberfarbigen Münzen nach diesem Verfahren herstellen.
Ein Problem zieht das neue Verfahren jedoch nach sich - die Münzen werden leichter.
Dies kann bei den vorhandenen Münzautomaten zu Problemen mit den Münzprüfern führen.
Bis Ende 2002 sollten alle Automaten den neuen Gewichten angeglichen sein.
Beispiele:
5 Cents wogen bisher 4.6 gr. Aber alle 2001er und spätere 5 Cents wiegen 3.95 grams.
10-Cents wogen bisher 2.07 gr. Aber alle 2001 und spätere 10 Cents wiegen 1.75 gr.
25 Cents wogen bisher 5.05 gr. Aber alle 2001 und spätere 25 Cents wiegen 4.40 gr.


Klicken Sie hier, um zur vorigen Seite zurückzukehren.