Canadian Coins - Kanadische Münzen - Links Kleinmünzen
Canadian Coins - Kanadische Münzen - 25 Cents - Münzen ab 1870


  
  

Caribou - seit 1937 auf kanadischen 25 Cent Münzen25 CentsCaribou - seit 1937 auf kanadischen 25 Cent Münzen

Victoria 1870-1901

5,81 Gramm - 925er Silber / Durchmesser : 23,62 mm

Design: Leonard C. Wyon , Graveur: Leonard C. Wyon


Jahr
Varianten
Auflage
1870
.
900,000
1871
.
400,000
1871
H
748,000
1872
H
2,240,000
1874
H
1,600,000
1875
H
1,000,000


Jahr
Varianten
Auflage
1880
breite 0
400,000
1880
schmale 0
.
1881
H
820,000
1882
H
600,000
1883
H
960,000
1885
.
192,000
1886
.
540,000
1886
1886 / 6 über 3
.
1887
.
100,000
1888
.
400,000
1889
.
66,324
1890
H
200,000
1891
.
120,000
1892
.
510,000
1893
.
100,000
1894
.
220,000
1899
.
415,580
1900
.
1,320,000
1901
.
640,000



Edward VII 1902-1910

1902-1910: 5,81 Gramm - 925er Silber / Durchmesser : 23,62 mm
         1910: 5,83 Gramm - 925er Silber / Durchmesser : 23,62 mm

Design Portraitseite: G.W. DeSaulles , Graveur: G.W. DeSaulles
Design Wertseite 1902-1906 - kleine Krone: G.W.DeSaulles , Graveur: G.W. DeSaulles
         Design Wertseite 1906-1910 - große Krone: W.H.J. Blakemore , Graveur: W.H.J. Blakemore

Der Landesname "CANADA" erscheint ab 1902 auf der Wertseite der Münzen.



Jahr
Varianten
Auflage
1902
.
464,000
1902
H
800,000
1903
.
846,150
1904
.
400,000
1905
.
800,000
1906
kleine Krone
237,843
1906
große Krone
inkl.
1907
.
2,088,000
1908
.
495,016
1909
.
1,335,929
1910
.
3,577,569

George V 1911-1936

5,83 Gramm - 925er Silber / Durchmesser : 23,62 mm
Legende: GEORGIVS V REX ET IND:IMP:
Design Portraitseite: Sir E.B. MacKennal , Graveur: Sir E.B. MacKennal
Design Wertseite: W.H.J. Blakemore , Graveur: W.H.J. Blakemore

Auch wurde hier auf die latainische Phrase "DEI GRATIA" ( durch Gottes Gnade ) verzichtet, was jedoch von der Öffentlichkeit kritisiert wurde und dazu führte, dass die Münzen als "Gottlos" bezeichnet wurden. Noch im gleichen Jahr wurden die Prägewerkzeuge wieder modifiziert um im Jahre 1912 in der Legende wieder "DEI GRATIA" erscheinen zu lassen.


Jahr
Varianten
Auflage
1911
.
1,721,341




1912 - 1919: 5,83 Gramm - 925er Silber / Durchmesser : 23,62 mm
1920 - 1936: 5,83 Gramm - 800er Silber / Durchmesser : 23,62 mm
Legende: GEORGIVS V DEI GRA: REX ET IND:IMP:


Jahr
Varianten
Auflage
1912
.
2,544,199
1913
.
2,213,595
1914
.
1,215,397
1915
.
242,382
1916
.
1,462,566
1917
.
3,365,644
1918
.
4,175,649
1919
.
5,852,262
1920
.
1,975,278
1921
.
597,337
1927
.
468,096
1928
.
2,114,178
1929
.
2,690,562
1930
.
968,748
1931
.
537,815
1932
.
537,994
1933
.
421,282
1934
.
384,350
1935
.
537,772

Die neuen Prägestempel für die George VI Prägungen waren Anfang des Jahres 1937 noch nicht eingetroffen. Da allerdings Bedarf an neuen Münzausgaben herrschte, sah man sich gezwungen auch im Jahr 1937 zunächst die alten Prägestempel weiter zu nutzen. Diese Notausgaben wurden mit einem kleinen erhabenen Punkt unter dem Kranz auf der Wertseite gekennzeichnet.


Jahr
Varianten
Auflage
1936
.
972,094
1936
mit Punkt
153,322

George VI 1937-1947

5,83 Gramm - 800er Silber / Durchmesser : 23,62 mm
Design Portraitseite: T.H. Paget , Graveur: T.H. Paget
Design Wertseite: Emanuel Hahn , Graveur: Emanuel Hahn

Im Rahmen eines Regierungsprogrammes zur Modernisierung der kanadischen Münzen wurde für die 25 Cent Prägungen der Caribou-Entwurf von Emanuel Hahn gewählt. Aufgrund massiver Auslastung der Royal Mint in London wurden die Prägestempel für die Münzen von der Paris Mint hergestellt.


Jahr
Varianten
Auflage
1937
.
2,690,176
1938
.
3,149,245
1939
.
3,532,495
1940
.
9,583,650
1941
.
6,654,672
1942
.
6,935,871
1943
.
13,559,575
1944
.
7,216,237
1945
.
5,296,495
1946
.
2,210,810
1947
.
1,524,554

Die Unabhängigkeit Indiens stellte die RCM vor ein Problem. Die neuen Prägestempel ( ohne "ET IND:IMP:" ) waren Anfang 1948 noch nicht verfügbar.
Da jedoch neue Münzen dringend benötigt wurden, prägte die RCM auch im Jahre 1948 mit den veralteten 47er Prägestempel weiter.
Um die diese Prägungen von den regulären Ausgaben des Jahres 1947 unterscheiden zu können, wurde hinter dem Datum ein kleines Maple Leaf (Ahornblatt) platziert.


Jahr
Varianten
Auflage
1947
Maple Leaf
4,393,938
1947
mit Punkt
.


George VI 1948-1952

5,83 Gramm - 800er Silber / Durchmesser : 23,62 mm
Design Portraitseite: T.H. Paget , Graveur: T.H. Paget
Design Wertseite: Emanuel Hahn , Graveur: Emanuel Hahn


Jahr
Varianten
Auflage
1948
.
2,564,424
1949
.
7,988,830
1950
.
9,673,335

Die Prägungen der Jahre 1951 und 1952 erscheinen in 2 Varianten. Das hohe Relief wurde überarbeitet um das Erscheinungsbild der Portraitseite zu optimieren. Entsprechend wurde das Relief etwas niedriger und gleichzeitig geringfügig größer. Neben diesen Merkmalen erkennt man die Münzen mit hohem Reflief an der Legende. Hierbei zeigt die Spitze des ersten "A" von "GRATIA" auf ein Randstäbchen. Bei der Variante mit niedrigem Relief zeigt die Spitze des ersten "A" von "GRATIA" zwischen zwei Randstäbchen.
Jahr
Varianten
Auflage
1951
hohes Relief
8,290,719
1951
niedriges Relief
inkl.
1952
hohes Relief
8,859,642
1952
niedriges Relief
inkl.



 Weiter zu Seite 2 - 25 Cents ab 1953