Canadian Coins - Kanadische Münzen - Links Kleinmünzen
Canadian Coins - Kanadische Münzen / Silberdollar mit Gegenstempel JOP


  
  



Kanada Silberdollar mit Gegenstempel JOP



Joseph Oliva Patenaude wurde im Jahre 1871 in Iberville /Quebec geboren.
1897 eröffnete er in Nelson / British Columbia ein Juweliergeschäft und wurde dort bekannt für seine kunstvoll-kreativen Schmuckstücke.
Doch nicht nur diese Fähigkeit machte ihn bekannt, auch sein Engagement für Wohltätigkeitsorganisationen fand in der lokalen Presse Erwähnung.
Der strenggläubige Katholik erhielt im Jahre 1947 von Papst Pius XII persönlich eine Ehrung für sein uneigennütziges Handeln. Gegen Ende des zweiten Weltkrieges investierte er mit einigen Geschäftspartnern in eine Technik, die es ermöglichte auf günstige Weise Silbererz zu veredeln.
Ein Patentstreit folgte, den er und seine Partner verloren und ihn 1930 dazu zwangen einen Großteil seiner Geschäfte zu verkaufen um fortan als Optiker tätig zu sein. Patenaude interessierte sich schliesslich für eine Förderung der kanadischen Bergbauindustrie, bedingt durch die Ausgabe von Silbermünzen. Er war eine treibende Kraft für die Einführung der Silberdollar in Kanada. 1935 bestellte er 1000 kanadische Silberdollar, versah alle mit seinem JOP Gegenstempel und gab sie als Wechselgeld in seinem Geschäft aus.
Als Begründung für diese Stücke wurde mitgeteilt, dass sich anhand der markierten Münzen die umfangreiche Verbreitung der Silberdollar beweisen läßt und die Regierung so ermuntert würde, mehr davon zu prägen.
Daneben stellten die Gegenstempel auch noch eine kostengünstige Werbemaßnahme dar.
Bis zum Verkauf seines Geschäftes im Jahre 1949 versah er Silberdollar mit seinem Zeichen.

Es existieren diverse Varianten der JOP Gegenstempel und auch Fälschungen sind bekannt.


Klicken Sie hier, um zur vorigen Seite zurückzukehren.